Freundschaftsbaum zeugt von Klimapartnerschaft zwischen Rastatt und Saint Louis

Mit einem Freundschaftsbaum hat die Stadt Rastatt ein sichtbares Zeichen für die Klimapartnerschaft mit Saint Louis im Senegal gesetzt. Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch und Mamadou Mbodji, Vizepräsident der NaturFreunde Internationale sowie Präsident der afrikanischen NaturFreunde, pflanzten gemeinsam ein Mirabellenbäumchen im Garten der Kindertagesstätte Rheinau Nord. Initiiert hatte die Aktion Uschi Böss-Walter im Namen der NaturFreunde und des Klimabündnisses Rastatt. 

Mbodji betonte die Dringlichkeit des Klimaschutzes: „Die Erde hat Fieber. Da muss man etwas tun!“ Dem stimmte auch Pütsch zu. Der OB bezeichnete die Baumpflanzaktion als ein Zeichen der Solidarität mit der jüngeren Generation. Die Stadt wolle zeigen, dass sie da sei für die jungen Menschen und den Planeten.